Veröffentlicht auf Januar 6, 2017
- in Das Qubiz Blog, Projekte und Know-how

Erinnern Sie sich noch an Pokémon Go?

Erweiterte Realität (AR – Augmented Reality) ist viel mehr als ein Spiel. Um zu verstehen, was die Erweiterte Realität ist und sein kann, lassen Sie uns die Gartner’s Top 10 Digital Trends anschauen. Unter Künstliche Intelligenz & Maschinelles Lernen, Blockchain und Intelligente Apps und anderen faszinierenden Trends finden wir auch den Trend, über den wir in diesem Beitrag sprechen wollen: „die Virtuelle und Erweiterte Realität“.

Gartner Trend Nummer 4: Virtuelle & Erweiterte Realität

Es wird gesagt, dass die Virtuelle Realität (VR) und die Erweiterte Realität (AR-augmented reality) die Art und Weise verändern, wie die Individuen miteinander und mit den Software-Systemen interagieren, indem sie eine immersive Umgebung erschaffen. Z.B. kann die Virtuelle Realität für Training-Szenarien und für Remote-Erfahrungen eingesetzt werden. Die Erweiterte Realität, die eine Vermischung von Realität und virtueller Realität bewirkt, ermöglicht Grafiken über reale Gegenstände zu projizieren, wie z.B. versteckte Drähte über das Bild einer Wand. Die immersiven Erfahrungen haben einen Höhepunkt erreicht im Hinblick auf Preis und Möglichkeiten, sie werden aber andere Modelle von Benutzeroberflächen nie ersetzen. In der Zukunft wird die Virtuelle Realität und die Erweiterte Realität über die visuelle Immersion hinauswachsen und alle menschlichen Sinne umfassen. In den 2020er Jahren wird die Nachfrage der Unternehmen nach diesen Technologien steigen.

Gut, aber worum geht es bei dieser Virtuellen / Erweiterten / Gemischten Realität?

  • Die Virtuelle Realität ist der Überbegriff für alle immersiven Erfahrungen, die anhand von rein realem oder rein synthetischem Inhalt sowie von einer Kombination aus beiden, erzeugt werden kann.
  • Die Erweiterte Realiät ist die Beschichtung der Realität mit einem Inhalt, wobei dieser Inhalt weder daran verankert noch Teil dieser Realität ist. Der reale Inhalt und der computererzeugte Inhalt können nicht aufeinander reagieren.
  • Die Gemischte Realität ist die Beschichtung der Realität mit einem synthetischen Inhalt, der an der Realität verankert ist und mit der realen Welt interagiert. Stellen Sie sich Chirurgen vor, die Ultraschallbilder auf ihre Patienten projezieren können, während der Operation. Der Hauptmerkmal der Gemischten Realität ist, dass der synthetische Inhalt und der reale Inhalt in Echtzeit miteinander interagieren können.

Werfen Sie einen Blick darauf:

Die verbesserte Qubiz-Realität

Bei Qubiz halten wir immer nach neuen Technologien Ausschau, die unseren Kunden Wertschöpfung bringen. Die Virtuelle / Erweiterte / Gemischte Realität ist eine davon.

Wir können uns die folgenden Anwendungen für unsere Kunden vorstellen:

Fernanleitung
Stellen Sie sich vor, eine Schritt-für-Schritt Anleitung für Projekte, wie z.B. eine Hausreparatur von einem Experten zu bekommen. Visuelle Diagramme könnten im Raum um den Benutzer erscheinen und ihm erklären, was er demnächst zu tun hätte. Diese Anwendung könnte aber auch in Kriegsgebieten eingesetzt werden, um untrainiertem Personal detaillierte, medizinische Anweisungen zu übermitteln, unmittelbar während des Kampfeinsatzes.

Verkaufsvorführung
Führen Sie Ihrem potentiellen Kunden den neuesten, in Ihrem Unternehmen hergestellten Maschinentyp vor, in einer 3D Präsentation, live, während des Betriebs, und hinterlassen Sie einen unvergesslichen Eindruck darüber, was Ihre Maschine leisten kann.

3D Handbuch immer zur Hand
Für die Handhabung komplexer Maschinen, brauchen Sie des Öfteren detaillierte Handbücher, schematische Diagrammen und Anleitungsvideos. Wenn Sie aber Erweiterte Realität-Geräte nutzen (wie HoloLens oder Google Glasses) haben Sie das Handbuch immer zur Hand – Sie müssen nur die richtige Handbewegung machen und die Anleitungen werden Ihnen in 3D und live direkt auf die Maschine, die Sie gerade bedienen oder reparieren wollen, projiziert.

3D Computergestütztes Design
Stellen Sie sich vor, dass Sie ein 3D-Modell von so ziemlich allem, was Sie sich rund herum um Sie vorstellen können, aufbauen. Es ist in etwa so wie das, was wir in dem Film Iron Man sehen, als Tony Stark mit holografischen Gegenständen interagiert, um seine Geräte aufzubauen. Diese Möglichkeit hat die Vorstellung von vielen beflügelt, vor allem wenn es um die Anwendung von HoloLens geht.

Innenausstattung
Sie können die Erweiterte-Realität-Geräte in Ihrem Heim oder Ihrem Unternehmen einsetzen. So ein Gerät erweist sich sehr nützlich, wenn Sie im Voraus visualisieren möchten, wie eine bestimmte neue Innendekoration in Ihrem Heim aussehen würde. Sie brauchen es sich nicht mehr vorzustellen, wie eine neue Farbe oder eine neue Couchgarnitur in Ihrem Interieur passen würde: alles kann holografisch projiziert werden, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern. Anstatt ein Bild hochhalten und es hin und her positionieren zu müssen, um herauszufinden, wohin es passt oder nicht passt, können Sie Ihr Erweiterte-Realität-Gerät einsetzen, das Ihnen sofort und genau zeigt, wie es aussehen könnte.

Untenstehend eine Auflistung einiger Technologien, die wir bei Qubiz einsetzen, um VR/ER/GR – Anwendungen zu entwickeln:

  • HoloLens – eine Gemischte-Realität-Smartbrille, entwickelt von Microsoft, die über Sprachsteuerung funktioniert. Aktuell wenden wir diese Technologie an, um bessere Wege für die Erstellung von ferngesteuerten (fern assistiertes) Customer Support zu erarbeiten.
  • Google Glass – ein optischer Kopf-Display in Form von Brillen, bedient mittels sprachgesteuerter Benutzerschnittstelle. Diese sind ziemlich unauffällig und können jeder Zeit getragen werden.
  • Vuforia VuMark – eine Erweiterte-Realität-Softwareentwicklungs-Kit für mobile Geräte, die wir schon seit ein paar Jahren nutzen, um mobile Erweiterte-Realität-Anwendungen zu entwickeln. Vuforia’s VuMark ist ein Barcode, der wie ein Erweiterte-Realität-Target reagiert, und das zusammen mit einem HoloLens oder anderen beliebigen Geräten benutzt werden kann.
  • Unity 3D – eine plattformübergreifende Spiel-Engine, die wir dafür nutzen, um daraus mobile Erweiterte-Realität-Anwendungen, sowie Unternehmen-Anwendungen aufzubauen (wie z.B. aus einer Datenbank ein Lagerhaus-Modell in 3D aufzubauen oder umgekehrt).

Verwandte Beiträge

[fbcomments]